Warum läuft der Katze weg?

Auch wenn Katzen eigentlich sesshafte Tiere sind, die es lieben ihre Zeit dösend auf einem bequemen Kissen, auf dem Sofa oder an einem geschützten Ort zu verbringen, schweifen sie gerne im Garten oder in der Umgebung umher.

Einer der Hauptgründe, warum unsere Katze weglaufen könnte, liegt an ihrem Fortpflanzungsinstinkt: Sollte ein Kater eine rollige Katze riechen, so zweifelt er keine Sekunde daran, diese aufzusuchen, selbst wenn sie sich in weiterer Umgebung befinden sollte. Der Kater kann sich dabei auch für mehrere Tage oder selbst Wochen von zuhause entfernen, bis er an sein Ziel gekommen oder die Rolligkeit vorbei ist.

Es gibt weitere Gründe die man unter der Kategorie „allgemeine Veränderungen im Leben unserer Katze“ zusammenfassen könnte: Die Geburt eines Kindes, ein Umzug, ein neuer tierischer Mitbewohner, Besuch eines Unbekannten in der eigenen Umgebung. Diese Veränderungen destabilisieren unsere Katze und bringen sie dazu, sich von zuhause oder der gewohnten Umgebung vorübergehend zu entfernen, jedenfalls so lange bis das Tier die Situation zu begreifen beginnt.

Eine dritte und letzte Motivation ist im Entdeckungsinstinkt und in der Langeweile zu suchen, die eine Katze dazu verleiten, neue Orte zu erkunden und neue Dinge, abseits von der alltäglichen Routine, zu entdecken.

Man sollte jedoch auch bedenken, dass die Katze sich dazu entschließen könnte, nicht mehr nach Hause zurück zu kehren, sollte sich das Tier in den eigenen vier Wänden nicht wohl fühlen. Aus diesem Grund sollte man darauf achten, dass das Tier an Veränderungen langsam herangeführt wird, und man sollte ihm ausreichend Zeit geben, sich an die neuen Umstände zu gewöhnen. Des Weiteren ist es empfehlenswert, der Katze immer wieder neue Stimuli zu bieten, so zum Beispiel in Form von Spielen, um die Umgebung interessanter werden zu lassen, damit erst gar keine Monotonie aufkommt. Eine Sterilisierung ist empfehlenswert, um den Fortpflanzungsdrang zu unterdrücken, der dazu führen kann, dass das Tier wegläuft.